logo logo
Menu
vorheriges Projekt
nächstes Projekt
Menu
Im Fokus

Baustart Kolumbarium

Für das Kolumbarium im Buchenhain auf dem Heilbronner Westfriedhof werden seit heute die ersten zwei Urnenwürfel aus Klinker gemauert. Danach werden noch messingfarbene Namenstafeln angebracht. Insgesamt entstehen in dem Wäldchen 15 Urnenwürfel mit einer Größe von 2,11 Meter mal 2,11 Meter.

weiter…

Urnenwürfel sind nun mit Messingtafeln versehen

Die Urnenwürfel des Kolumbariums auf dem Westfriedhof in Heilbronn erhielten nun die Namenstafeln aus Messing.

weiter…
Kolumbarium

Trauer und Andenken Platz und Form geben.

Auf der neu gestalteten Freifläche des Westfriedhofes in Heilbronn entsteht eine Urnengrabanlage (Kolumbarium) in einem Buchenhain. Der Entwurf der Gesamtanlage sieht vor eine polygonal geformte Grünfläche mit einer rasterförmigen Anordnung von Rotbuchen und individuell entwickelten Urnenwürfeln zu versehen. Das Wechselspiel von Bäumen und Würfeln in der bewegten Landschaft des Westfriedhofs gibt der Erinnerung selbstverständlich Weite und bietet Platz für persönlichen Abschied. Die Besonderheit dieses Ortes wird durch den Entwurf und die Ausgestaltung der Urnenwürfel unterstrichen. Statt vorgefertigte Urnenwände zu verarbeiten, wurden die Würfel handwerklich in stiller Arbeit aufgemauert.

Die in Summe 15 geplanten und bisher 2 realisierten Kolumbarien aus anthrazitgrauen handgeformten Langziegeln beherbergen jeweils 56 Urnenkammern in  3 unterschiedlichen Größen. Die Formate der Kammern entwickeln sich hierbei aus der Maßordnung des gewählten Klinkerformats und erzeugen durch die individuelle Setzung ein spannungsreiches Gesamtbild. Je nach Größe des Faches können 1-3, 1-5 und 1-8 Urnen aufgenommen werden.

Die speziell für den Ort entwickelten Urnenfächer weisen eine verdeckt liegende Verschlusstechnik auf. Namenstafeln aus Messing mit nicht sichtbarer Befestigung „schweben“ vor den Urnenkammern und komplettieren das wertige Erscheinungsbild. Da Messing im Lauf der Zeit oxidiert, werden die eingravierten Namen der Verstorbenen langsam verblassen, nur vor kurzem beschriftete Namenstafeln werden eine gewisse Zeit hell glänzen.

Nach Ablauf der Ruhefrist erfolgt die Ewigkeitsbestattung in einer Aschegruft im Inneren des Würfels. Die Asche wird so selbstverständlich dem Erdreich zugeführt.

„Landschaft und Material bilden einen berührenden und beruhigenden Rahmen für Trauer und Gedenken.“

 

Projekt Kolumbarium
Standort Westfriedhof, Neippergstrasse 120, 74080 Heilbronn
Bauherr Stadt Heilbronn

Menu