logo logo
Menu
vorheriges Projekt
nächstes Projekt
Menu
Sport- und Boxhalle Johannes-Häußler-Schule Neckarsulm

Die neue Sporthalle der Johannes-Häußler Schule befindet sich auf dem Schulhofgelände an der Friedrichstrasse zwischen dem Gebäude der Grundschule im Osten, sowie der angrenzenden Wohnbebauung und der bestehenden Sporthalle im Westen. 
Der Hallenkörper vermittelt zwischen den unterschiedlichen Höhen der umgebenden Gebäude und schließt die bauliche Linie. Die Halle ist Zentrum und räumlicher Abschluss des Schulhofes, es entsteht ein großzügiger Platz im Quartier.

Zentrale Idee des Entwurfes war es, den Schulhof und die umgebende Bebauung durch den Neubau der Sporthalle so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Deshalb wurde der Hallenkörper soweit abgesenkt, dass sämtliche Nebenräume und die Boxhalle unter dem Schulhofniveau verborgen bleiben und nur die oberen 4 m der 7,5 m hohen Halle über das Straßenniveau hinausragen. Durch die vollständige Verglasung bleibt der Durchblick zum Schulhof erhalten. Die außenliegende Konstruktion ermöglicht es, das Hallendach noch weiter abzusenken und somit die Verschattung des Schulhofes und der umgebenden Gebäude auf ein Minimum zu reduzieren. Der Neubau reduziert sich im Wesentlichen auf die Materialien: Stahl, Glas, strukturierter Sichtbeton, Lärchenholz und Gussasphalt. Die Werkstoffe werden entsprechend ihrer natürlichen Materialität gezeigt.

Auszeichnungen
2005 Auszeichnung Gute Bauten BDA-Region Franken
2004 Beispielhaftes Bauen Architektenkammer Baden-Württemberg
2000 1.Preis Wettbewerb

Veröffentlichungen
10/2003 AIT

Projekt Sport- und Boxhalle Johannes-Häußler-Schule Neckarsulm
Standort Friedrichstrasse, 74172 Neckarsulm
Bauherr Stadt Neckarsulm

Menu